Wittenseer SV - Tennissparte

Die Tennissparte des Wittenseer SV wurde 1985 gegründet. Zunächst standen den Tennissportlern zwei Plätze zur Verfügung. Doch rasch wachsende Mitgliederzahlen machten den Bau von zwei weiteren Plätzen erforderlich, die 1987 in Betrieb genommen werden konnten. Als provisorisches Clubheim diente ein alter Wohnwagen mit Vorzelt. 1998 konnte endlich mit dem Bau eines festen Vereinshauses begonnen werden. Mit viel Eigeninitiative und unermüdlichem Einsatz vieler Mitglieder entstand das gemütliche, rote Holzhaus mit Grasdach im skandinavischen Stil, in dem neben großem Aufenthaltsraum und Küche auch die sanitären Anlagen und Umkleideräume unterbracht sind.

Die Tennissparte hat z. Zt. 93 Mitglieder, davon 26 Jugendliche.Außerdem nehmen rd. 25 Spieler der Tennissparte Holtsee am Spielbetrieb teil und bilden bei den Punktspielen eine Spielgemeinschaft mit dem Wittenseer SV.  Neben dem Punktspielbetrieb mit acht Mannschaften im Sommer und zwei im Winter von der Bezirksklasse bis zur Verbandsliga und dem Jugendtraining wird das Vereinsleben durch zahlreiche weitere Aktionen bereichert. Dazu zählen die jährlichen Clubmeisterschaften und die sogenannten "Monatsspiele" genauso wie die die Doppelrunde für jedermann. Außerdem wird zu Saisonbeginn Anfang Mai jedes Jahr das traditionelle Kuddel-Muddel-Turnier ausgetragen, im September gibt es das "Frauentennis" nur für die Damen, das Saisonabschlussturnier Ende September und in der Hallensaison das beliebte "Nachteulenturnier" . Grillabende und Boßeln mit Grünkohlessen gehören ebenso zum festen Programm.

Der Spaß kommt also auf keinen Fall zu kurz. Na, neugierig geworden? Der Verein freut sich auf jeden Fall über neue Mitglieder und solche, die es werden wollen.